Ente Emma und ihre Freundschaft mit einem Hasen

|
Vorlesezeit: ca. 6 Min.
Kindergeschichte über Gefühle Kind

Kindergeschichte über Gefühle

Sucht ihr eine Gefühlegeschichte für Kinder? Frust, Ärger, Wut, Freude und viele weitere Gefühle sind in allen von uns

Ente Emma und ihre Freundschaft mit einem Hasen

Watschel, watschel, watschel …

Langsam und betrübt läuft Emma die Ente am Ufer eines wilden Baches entlang. Die Sonne scheint, das Gras ist schimmernd grün und keine einzige Wolke ist am Himmel.

Es ist ein Tag, wie man ihn sich in seinen Träumen vorstellt.

Das Leben könnte so schön sein, wenn man es genießen könnte, auf der Welt zu sein.

Doch Emma ist betrübt.

Die Vögel zwitschern aus den Bäumen so laut sie können, die Fische im Bach springen aus dem Wasser so weit sie können und sogar die Bienen sammeln Honig, so viel sie tragen zu vermögen.

Was ist also mit Ente Emma los, dass sie so schlechte Laune hat?

„Alle können etwas. Nur ich nicht“, murmelt sie verlassen vor sich hin.

„Ich bin nur eine dumme Ente, die für nichts gut und überflüssig ist auf der Welt. Was können Enten denn schon?“, denkt sie wütend auf sich selbst und marschiert weiter. Den Kopf hat sie gesenkt und sie schaut auf den Boden.

Sie läuft und läuft und bemerkt nicht, dass sie schauen sollte, wo sie hinläuft.

Plötzlich läuft sie gegen etwas Weiches. „Aua“, ruft sie und ist verärgert.

Als sie jedoch den Kopf hebt, sieht sie einen Hasen vor sich stehen.

„Kannst du mir nicht aus dem Weg gehen?“, schnauzt sie den Hasen an.

Fortsetzung jetzt im Mitgliederbereich

In meinem Mitgliederbreich gibt es jetzt exklusiv für euch diese ganze Kindergeschichte und noch viele weitere zu entdecken.
ab 7,99 € pro Monat.
Teilen:

Weitere Geschichten:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert