Mein Kind hat Angst in die Schule zu gehen

|
Vorlesezeit: ca. 5 Min.
Mein Kind hat Angst vor der Schule Schreibtisch

Inhalt:

Schnelle Hilfe bei Schulangst

Was kann man tun, wenn das eigene Kind Angst hat, in die Schule zu gehen?

Kinderängste in der Schule überwinden. Aber wie? Oft trauen sich Kinder etwas einfach nicht zu. Sie denken, dass sie es nicht schaffen. Außerdem sind sozialer Druck, Mobbing und Leistungsdruck schuld. Wenn Kinder unter solchen Ängsten leiden, wird die Schule unerträglich und zur Tortur.

Kindergeschichten Junge
Kindergeschichten Junge

1. Welche Ängste gibt es in der Schule?

  • Angst vor den Lehrern (ungerecht, streng, das Kind wird nicht wahrgenommen oder sogar nicht ernstgenommen)
  • Prüfungsangst (Nervosität)
  • Leistungsdruck von Zuhause (nicht gut genug zu sein, Versagensangt)
  • Soziale Angst (Konkurrenzdruck unter Mitschülern/ Mitschülerinnen, man möchte beliebt sein, sich mit Streit auseinandersetzen zu müssen, Schwärmereien, zu schwach zu sein)

2. Wie geht man mit den einzelnen Ängsten um?

Herausfinden, welche Art von Angst vor der Schule

Um überhaupt erst herauszufinden, woran es liegt, dass das Kind nicht gerne zur Schule geht, gibt es folgende Rezepte:

  • Ein Gespräch unter vier Augen mit dem Kind
  • Ein Lehrergespräch
  • Beobachtungen aus Distanz
  • Ein Tagebuch einführen, in dem das Kind seine Gedanken aufschreiben kann
  • Freunde des Kindes befragen
  • Sich selbst fragen, ob man dem Kind zu viel Druck macht

Lösungen finden gegen Schulangst

  • Fördermaßnahmen
  • Musik (ein Instrument lernen, oder sogar in einer Band spielen)
  • Sport! Vereine oder sogar Selbsverteidigung sind extrem wichtig für Kinder
  • Entspannungsübungen machen
  • Gespräche führen
  • Kinder Tagebuch schreiben lassen, damit sie sich mit ihren Problemen jemandem anvertrauen können
  • Gemeinsame Zeit einplanen für Gespräche
  • Therapie und Meditation

Jetzt alle Kindergeschichten lesen!

Hier im Mitgliederbereich der ERZÄHLERBANDE findet ihr über 200 schöne Kindergeschichten und Traumreisen! Monatlich neue Kindergeschichten

3. Selbstbewusstsein durch Sport

Selbstbewusstsein stärken!

Das ist oft auch schon durch oberflächliche Methoden einfach zu erreichen.

Wir müssen Kindern beibringen, dass sie mutig genug sind, um sich zu beweisen. Sie sollen zeigen, dass es richtig ist, so wie sie sind. Wenn Kinder mit sich zufrieden sind, dann strahlen sie es auch aus und bekommen Anerkennung bei anderen. Kinder messen sich und Kinder generieren automatisch eine Rangordnung. Es gibt schwächere Kinder und angesehenere Kinder.

Ein Beispiel: In der Schule sind die neuesten Nike Schuhe angesagt. Sage ich meinem Kind, dass es mit den Barfußschuhen besser dran ist? Meiner Meinung nach nicht. Einfacher ist es, dem Kind ebenso genau diese Schuhe zu kaufen, falls es diese möchte. Es möchte dazugehören und das ist ein normaler Instinkt. Wer möchte schon von der Gruppe ausgeschlossen sein?

Wenn man sich als Kind schon immer als Außenseiter behaupten muss, ist das unnötiger Ballast. Das kann man ganz leicht verhindern.

Sport wirkt Wunder!

Ein anderer Tip ist, dass man Kinder stärkt durch Vereinssport oder Sportarten, durch die sich Kinder wehren lernen. Boxen, Selbstverteidung, etc. Warum sollen Kinder in der Schule zurückstecken und sich minderwertig fühlen, wenn es doch nur an ihrem eigenen Selbstbewusstsein fehlt? Kinder sollen leichtfüßig und sicher durch das Leben gehen. Dafür sind wird zuständig. Wir geben Kindern das Vertrauen in sich selbst.

Wir müssen ihnen zeigen, dass wenn sie mutig sind und Lust auf das Leben oder in diesem Fall die Schule haben, es ihnen Spaß machen wird. Ohne Ängste, einfach stolz und sicher auf neue Situationen zugehen und sich in der Schule selbstsicher zu präsentieren.

Oftmals müssen wir als Erwachsene das lernen, bevor wir es unseren Kindern weitergeben können. Wenn wir Urvertrauen haben, können wir es auch weitergeben. Wir leben unseren Kindern Leichtigkeit und Spaß vor.

Mein Kind hat Angst vor der Schule Mädchen an iPad
Mein Kind hat Angst vor der Schule Mädchen an iPad

4. Warum meine Kindergeschichten euch helfen?

In meinen Kindergeschichten geht es genau um dieses Thema. Mit Leichtigkeit, Neugier und Naivität durch das Leben gehen. Ängste und Selbstzweifel überwinden!

Wenn man Glück ausstrahlt, kommt es zurück

Doro Schmid

In den Vorlesegeschichten hier auf meiner Homepage geht es oft um eine doofe Situation, die es zu bewältigen gilt. Oft ist die Lösung ganz nah und doch so weit weg, weil wir es nicht mehr erkennen vor Angst.

Ich zeige euch, dass es hilfreich ist, voller Mut und Naivität der Situation entgegen zu stehen.

MUT, SELBSTBEWUSSTSEIN, NAIVITÄT und VERTRAUEN.

Das sind die vier Zutaten, mit denen dein Kind ganz sicher keine Angst mehr in der Schule hat.

Lest hier in meinen Kindergeschichten was ich meine und dein Kind wird verstehen, dass es keine Angst haben braucht.

Jetzt alle Kindergeschichten lesen!

Hier im Mitgliederbereich der ERZÄHLERBANDE findet ihr über 200 schöne Kindergeschichten und Traumreisen! Monatlich neue Kindergeschichten

5. Nehmt die Ängste eurer Kinder ernst

Was für Kinder schlimm ist, ist wenn ihre Ängste abgetan und nicht ernst genommen werden. Das passiert häufiger, als wir denken. Hört ihnen zu, arbeitet mit ihnen daran und sucht Lösungen mit dem Kind.

Kinder sind schlauer als wir denken und sie haben oft schon Ideen, was sie benötigen um die Situation besser zu machen. Sucht also gemeinsam mit ihnen nach der passenden Lösung, um die Schulangst zu bekämpfen. Dafür braucht man Zeit und die müssen wir uns nehmen.

Kindergeschichte zum Vorlesen Junis
Junge

Fazit:

Es ist nie zu spät, mutiger zu werden. Wenn euer Kind Angst vor der Schule hat, sprecht über die Gründe, sprecht über Lösungen und macht alles, damit diese Angst schnell verschwindet! Es gibt viele Wege, dass euer Kind nicht länger Angst hat, in die Schule zu gehen.

Teilen:

Weitere Geschichten:

Mein Kind hat Angst in die Schule zu gehen | Schnelle Hilfe gegen Schulangst